Liebe Grüße an euch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Grüße an euch

      Hallo zusammen,

      mein Name ist Tina, ich bin 37 Jahre alt und komme aus dem schönen Mainz :)
      2013 war mein persönliches Hoppla-Jahr, als mir nach dem Ende einer längeren Beziehung endlich mal aufgefallen ist, dass 120kg bei gerade mal 1,66m einfach nur bäh sind.... vorher war ich, (wie hat es hier im Forum jmd. geschrieben?) einfach nur betriebsblind und habe ignoriert, wie die Waage stetig mehr angezeigt hat.
      Wirklich schlank war ich noch nie - das fing schon 1995 an, als ich als Jugendliche mit dem Leistungssport aufgehört habe. Ich hatte mich aber mit 75-85 Kilo arrangiert, zumal man mir diese zum Glück nicht wirklich angesehen hat.

      Bis Ende 2014 hatte ich es dann auf 95kg geschafft ... und habe dann durch Zufall meinen neuen Lebensgefährten kennengelernt. Was soll ich sagen? Er liebt es, wenn meine Auge strahlen und das tun sie ... bei gutem Essen und vor allem bei Schokolade *sfz* Ich finde es toll, dass er mir immer wieder sagt, dass es ihm egal ist, wieviel ich wiege, er liebt mich wie ich bin. Aber ganz ehrlich? Ich fühle mich in meiner Haut derzeit einfach nicht mehr wohl. Dieses Jahr habe ich die 100kg geknackt <X
      Nachdem mein bisheriges Prinzip mit einem Ernährungstagebuch und 80% vom Gesamtumsatz den Schalter im Kopf nicht umgelegt und mir eine Freundin von Almased erzählt hat, bin ich nun hier :)
      Zumal wir dieses Jahr auf 3 Hochzeiten eingeladen sind und ich dort der Braut ungern die Show stehlen möchte, wenn ich mit einem Bettlaken um mich gewickelt dort aufkreuze, mir passen meine Hosen nicht mehr -.- Typisch Frau habe ich alle großen Größen nach der erfolgreichen Abnahme weggegeben ;)

      Angefangen habe ich am Sonntag, heute ist nun mein dritter und letzter Tag der Phase 1.
      Was mir für Phase 2 im Moment noch Unklar ist, es heißt immer, dass die Mahlzeit um die 500kcal haben soll. Ich habe aber einen Grundumsatz von rund 1750, der Gesamtumsatz liegt bei etwa 2000kcal. Ziehe ich von dem Grundumsatz die beiden Shakes ab, lande ich bei knapp 1000kcal. Damit ich diesen nicht unterschreite, müsste meine Mahlzeit daher round about 1.000kcal haben *öhm*?!

      Ach so die Eckpunkte :)
      Start Phase 1: 04.03.2018 bei 103,6kg
      Start Phase 2: 07.03.2018
      Zielgewicht: Fürs erste 85kg, langfristig wären 75kg schön
      Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

      Lg
      Tina
      Startgewicht: 103,6kg

      Ziele:
      U95 bis 19.05. (1. Hochzeit)
      U90 bis 03.08. (2. Hochzeit)
      U85 bis 18.10. (3. Hochzeit)


      Langfristing: ~75kg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laemmi ()

    • Herzlich Willkommen Tina,

      Na die Motivation ist ja jetzt da und es kann lass losgehen :) Ich finde es toll dass Du dich hier so umfangreich vorstellst! Die Pfunde werden ab jetzt purzeln ;)

      Ich kenne mich tatsächlich sehr wenig mit dem Grundumsatz etc aus. Also bitte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen:

      Ich habe ich Phase 2 Grundsätzlich eine Mahlzeit mit etwa 400-450 kcal zu mir genommen und habe damit Prima abgenommen. Wichtig ist, dass ich auf Kohlenhydrathe verzichte. Ich erreiche somit niemals meinen Grundumsatz, aber ist das nicht auch genau der Punkt, weshalb wir abnehmen? Ich bin damit über Monate prima gefahren und habe immer gut abgenommen mit reichlich Energie ;)

      Liebe Grüße!
      Der nächste Sommer kommt bestimmt!

    • Hey Tina,

      willkommen hier im Forum! Ich drück Dir ganz toll die Daumen, dass Deine Motivation durch purzelnde Pfunde weiter anhält und freu mich auf den Austausch mit Dir!

      Zum Thema Grundumsatz kann ich auch nichts sagen.... ich hab für mich nur festgestellt, dass Mahlzeiten mit 500kcal für mich nur dann machbar sind, wenn da praktisch keine KH drin sind, und auch nicht zu viel Fett..... ich glaube aber, dass meine Mahlzeiten auch mal drüber ausfallen... (und brauch mich daher auch nicht zu wundern, dass es bei mir auf der Waage nicht so supischnelli geht... aber solang es nach unten geht, ist das ja die richtige Richtung....)

      Schöne Grüße und bis bald,
      Sonja
      1. Etappenziel: 68kg (Belohnung überleg ich noch ?( )
      2. Etappenziel: 65kg (Belohnung: ne neue Handtasche? - schaun mer mal, wenn's soweit ist)

    • Hallo Anomia, und hallo Sonja :)

      Ich habe, (man könnte schon fast sagen panische) Angst davor, in den Hungermodus zu fallen. Ich habe an meiner Mum gesehen, wozu es führt, wenn man viel zu wenig isst.
      Die letzten Tage habe ich Stunden im Netz verbracht, diverse Kalorienrechner für die Berechnung des Grundumsatzes und Gesamtumsatzes bemüht und nachgelesen, wieviel Kalorien pro Tag eingespart werden können / sollen.

      Anomia schrieb:


      Ich habe ich Phase 2 Grundsätzlich eine Mahlzeit mit etwa 400-450 kcal zu mir genommen und habe damit Prima abgenommen. Wichtig ist, dass ich auf Kohlenhydrathe verzichte. Ich erreiche somit niemals meinen Grundumsatz, aber ist das nicht auch genau der Punkt, weshalb wir abnehmen? Ich bin damit über Monate prima gefahren und habe immer gut abgenommen mit
      reichlich Energie

      Hmmm, nach dem, was ich gelesen habe, nehmen wir ab, weil wir unseren Gesamtumsatz unterschreiten, sprich ein Kaloriendefizit bewirken, sodass der Körper die Differenz aus den Reserven nehmen muss. Er aber auf alle Fälle die Energie für den Grundumsatz benötigt, da er andernfalls beginnt Muskelmasse etc. abzubauen und gerade die wollen wir ja behalten.


      Ab morgen werde ich den Shake mal mit Milch etc probieren (das Rezept mit der Minze hat es mir angetan ;) ) und kalkuliere über den Daumen mit etwa 450kcal inkl. Walnussöl. Bleiben noch ca. 800 für die Mahlzeit, da muss ich dann mal schauen, was ich mir dafür alles zusammenstellen kann.
      Ich werde es einfach mal ausprobieren, dass ich jeden Tag def. meinen Grundumsatz erreiche, wenn es ein paar kcal mehr sind, dann ist das so :) Ich werde ja dann auf der Waage sehen, ob sie nach unten oder nach oben geht.

      Sonja schrieb:


      Zum Thema Grundumsatz kann ich auch nichts sagen.... ich hab für mich nur festgestellt, dass Mahlzeiten mit 500kcal für mich nur dann machbar sind, wenn da praktisch keine KH drin sind, und auch nicht zu viel Fett..... ich glaube aber, dass meine Mahlzeiten auch mal drüber ausfallen... (und brauch mich daher auch nicht zu wundern, dass es bei mir auf der Waage nicht so supischnelli geht... aber solang es nach unten geht, ist das ja die richtige Richtung....)

      Hast Du mal probiert, Dein Essen mitzuschreiben? Ich führe seit etwa 3 Jahren mal mehr mal weniger regelmäßig ein Online-Ernährungstagebuch bei fddb, das hilft mir ungemein abschätzen zu können, wieviel ich essen darf und was wieviele Kalorien hat. Da gab es schon so manche Überraschung, dass vermeintlich leichte Kost im Kalorienbudget so richtig reingehauen hat ;))

      Lg
      Tina
      Startgewicht: 103,6kg

      Ziele:
      U95 bis 19.05. (1. Hochzeit)
      U90 bis 03.08. (2. Hochzeit)
      U85 bis 18.10. (3. Hochzeit)


      Langfristing: ~75kg

    • Hallo Laemmi,

      Mit Alma wist du ganz sicher deine Pfunde los! Und wenn du es richtig anstellst, "dauerhaft".

      Meine Erfahrung von dem letzten mal (damals war ich auch 3 Jahre jünger :D , jetzt bin ich 34):
      Ich habe die ersten paar Wochen auch darauf geachtet dass ich keine Kohlenhydrate zu mir nehme bei der P2. Und die Kilos gingen runter. (Mal an einem Tag 500gr runter, 200 rauf... Aber nach einer Woche hat die Waage immer weniger angezeigt)
      Ich hab immer Mittags gegessen (jetzt auch wieder) dann hatte ich den ganzen Tag keinen Hunger mehr. Shake wurde Abends nur genommen weil man ihn nehmen muss und nicht weil ich Hunger hatte.

      Gestern war mein erster Tag von P2, genau das gleiche... Mittags bissel Gulasch mit Salat gegessen, und Abends den Shake weil es sein muss obwohl ich immernoch absolut kein Hungergefühl hatte.

      Mein Tipp: erstmal eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate ... dann stellt sich der Kopf und der Körper besser auf die gesunde Ernährung um.
      Schließlich will man nach der Abnahme nicht wieder in das alte Muster fallen :)

      Ist aber nur ein Tipp! :) jeder sollte natürlich das Machen wie er es für sich am besten findet :)

      Ich wünsch dir auf jeden Fall mega viel Erfolg! Und wenn ich mir deine Geschichte so anschaue, bin ich mir auch sicher dass du es schaffst :)

      Liebe Grüße
      Agnes
    • Hallo Agnes,

      ich hatte mal 6 Wochen ohne Kohlenhydrate ... auf Dauer ist das nichts für mich. Ich werde extrem unleidlich ;) Mein Problem ist auch eher die Schokolade bzw. zu oft zu viel zu essen. Ich denke mal, dass auch daher mein Problem kommt, dass mir alle 2-3 Stunden der Magen knurrt, er ist es einfach gewöhnt, regelmäßig in rel. kurzen Abständen gefüttert zu werden XD

      Am Mittwoch hatte ich zum Mittagessen Kartoffeln, gestern etwas Couscous und ja, auch wenn ich es eigentlich nicht wollte, ich habe mich heute früh auf die Waage gestellt -.- . Bin jetzt bei -3,6 (runde 100kg) und finde das mehr als ok. Den Diät-Ticker werde ich allerdings erst am Sonntag wieder aktualisieren :) Da ist mein offizieller Wiegetag. Die Neugier... *hach*

      Mein Essen tracke ich in einem Ernährungstagebuch und versuche, jeden Tag meinen Grundumsatz zu erreichen. Der liegt derzeit bei ca. 1495kcal/Tag, ich peile ca. 1550 an, damit evtl. Schwankungen berücksichtigt sind.
      Ich bin gespannt, wie sich dieser Weg weiterentwickelt :) Der Anfang hat ja schon mal ein ziemlich starkes Gefälle.

      Lg
      Tina
      Startgewicht: 103,6kg

      Ziele:
      U95 bis 19.05. (1. Hochzeit)
      U90 bis 03.08. (2. Hochzeit)
      U85 bis 18.10. (3. Hochzeit)


      Langfristing: ~75kg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Laemmi ()