Feuer frei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoi,

      ich heiße wie mein Benutzername schon vermutet lässt Tim , bin in wenigen Tagen 23 Jahre alt und habe nun keine Ausreden mehr, um mich vor dem abnehmen zu drücken.

      Übergewichtig bin ich schon seit der 8 Klasse, stark übergewichtig wurde ich dann nachdem ich die 10 Klasse beendet hatte und 1 Jahr zuhause war.

      Ich wiege (wog) 139 KG bei stolzen 191cm, habe aber in Gegensatz zu anderen das Glück, das die Masse sehr proportional verteilt ist, und man es mir noch sofort ansieht.



      Ich habe bereits vor 2 Jahren einmal Low Carb gemacht und das auch gute 2-3 Monate durchgehalten und dabei 15 KG verloren (von 125 auf 110). Natürlich habe ich jedoch danach nicht meine Ernährung umgestellt und auch kein Sport gemacht. 12 Monate sind vergangen und ich habe mich nachdem ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin nach 12 Monaten auch das erste mal wieder gewogen, und zack 139 KG, das war im August letzten Jahres.



      Zwischendurch habe ich erfolgreich aufgehört zu Rauchen und bin beruflich für meine Maßstäbe erfolgreich (Administrator im öffentlichen Dienst), die beiden Punkte habe ich immer vorgeschoben bevor ich nochmals abnehme, und da ich nun beides erreicht habe, bin ich nun hier.

      Ich habe seitdem ich stark übergewichtig wurde große komplexe was Beziehungen angeht entwickelt und habe seit der 10 Klasse auch keine mehr geführt. Sicherlich kann man auch eine Freundin finden, wenn man nicht wie Carsten Stahl aussieht, allerdings würde es mir mit 100 KG deutlich leichter fallen jemand anzusprechen wie mit 130 KG.



      In der letzten Woche musste ich das Haus meiner Eltern Haussitten, da merkte ich das erste Mal, das ich mich irgendwie einsam fühle und nun endlich was dagegen machen möchte, was zwangsläufig für mich mit einer Gewichtsreduktion anfängt.

      Also kurzerhand am Mittwoch (28.04.2019) vor der Arbeit ein Abstecher bei Rossmann gemacht und Almased gekauft (natürlich am Abend davor schonmal bei Amazon geschmult was ganz gut hilft beim Abnehmen). Auf Arbeit habe ich dann früh vorgetragen was ich vorhabe und fast nur Bewunderung dafür bekommen.



      Die ersten Tage waren für mich überhaupt nicht schlimm, am ersten Tage hatte ich am Abend leichte Kopfschmerzen, das wars aber auch. Am Freitag war ich dann wieder zurück in meiner Wohnung und habe einfach mal pauschal das Fahrrad rausgeholt und bin auf Arbeit gefahren, um zu sehen ob es machbar ist, und das war es definitiv. Somit war der Entschluss für mich gefasst das ich – sofern machbar – täglich mit Fahrrad auf Arbeit fahre (10KM pro Strecke, also 20KM am Tag).

      Mein Startgewicht war 136,5 KG (Da war ich schon positiv überrascht das ich von meinem 139 im letzten Jahr schon was verloren hatte) angefangen habe ich am Mittwoch den 24.04., und wie jetzt nach 5 Tagen nur noch 132,6 KG. Ich möchte die erste Phase 7 Tage machen, also noch bis zum kommenden Mittwoch, danach werde ich in die 2 Phase über gehen und hoffe das es natürlich so weiter geht.



      Aktuell bin ich hoch motiviert, habe mir eine Wage mit Körperfett Messung bestellt und eine Smartwatch um meine anderen Vitalwerte zu überwachen und auch mithilfe der App YAZIO alles zu protokollieren.



      Einziges Manko was ich bisher bei der Diät gemerkt habe ich das ich Mundgeruch habe, richt nach Magensäure.


      So, damit soll aber meine sehr ausführliche Vorstellung erstmal beendet sein, ich hoffe wir können uns hier gegenseitig motivieren

      Grüße aus dem Spreewald
    • Hallöchen Tim,

      das ist ja mal eine ausführliche und tolle Vorstellung. Hatten wir in dieser Form hier auch noch nicht. :)

      Also gegen den Mundgeruch kannst du was machen. Petersilie soll helfen, wie ich in anderen Ratgebern gelesen habe. Ebenso zuckerfreie Kaugummis, wobei man hier auch schauen muss, inwieweit es die Lust aufs Essen anregt.

      Da reagiert ja jeder anders denke ich.

      Ansonsten viel Wasser trinken.
    • Tiim schrieb:

      Schwimmen gehe ich noch zusätzlich sobald das Wetter wieder Warm ist :) Das habe ich aber auch schon früher gemacht, habe das glück das die Spree nicht weit weg ist. Trotzdem vielen Dank für euer Feedback :)
      Ach ein Berliner. Aus welchem Bezirk kommst du denn, wenn ich fragen darf?

      Ich gehe mittlerweile einmal die Woche zum Schwimmen. Öfter schaffe ich es mit Beruf und Familie gerade nicht.
      Umfallen ist keine Schande, Liegenbleiben schon.
    • Herzlich willkommen, lieber Tim!

      Wow, eine tolle und sehr offene Vorstellung, Respekt!

      Respekt auch davor, dass du in deinem Umfeld von deinem Vorhaben berichtet hast, glaub mir, das hilft ungemein. Bin auch im Büro tätig und weiß, was für Versuchungen dort täglich lauern können! Hoffe, du erhältst auch da von deinen Kollegen Unterstützung, indem sie dich nicht verführen!

      Täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit, guuute Idee! Schwimmen ebenso, beides sehr effektiv und gelenkschonend. Du kannst dein Sportprogramm auch im Büro durch kleine Bewegungen erweitern. Ich gehe oft zum Kopierer, statt Dokumente/Papiere einzuscannen und auszudrucken. Schicke weniger Mails, sondern übermittle die Infos in einem kurzen persönlichen Gespräch dem Kollegen, der Kollegin, indem ich ihn/sie in seinem/ihr Büro aufsuche. Nehme immer die Treppe, meide Fahrstühle und Rolltreppen. Dir fallen sicher noch mehr Bewegungsübungen ein, anstatt immer nur am Schreibtisch zu sitzen, was ja leider in diesen Berufen oft der Fall ist. Ich weiß, es ist nicht viel, aber es hilft auch! ;)

      Zum Mundgeruch, den kennen wir Almaseder hier leider alle, ich persönlich kaue viel Kaugummi (regt bei mir zum Glück den Appetit nicht an), putze oft zwischendurch die Zähne (mindert so auch die Lust auf Süßes oder Ähnliches) und die Beißerchen freuen sich. :D

      Du schriebst hier irgendwo noch etwas über TK-Produkte. Hm, bin auch nicht so gut im Kochen, kann dir aber unsere Rezeptesammlung hier nur empfehlen, selbst ich habe es geschafft, mit diesen etwas sehr Leckeres und Essbares zu zaubern. Denke aber auch, solange du da unbehandeltes, also reines Gemüse und nicht die kompletten Mahlzeiten verwendest, spricht nichts dagegen. Als Idee, vielleicht schaust du mal, ob im schönen und großen Berlin in deiner Nähe Kochkurse für Anfänger angeboten werden? Bestimmt auch noch dazu eine gute Möglichkeit, den Bekanntenkreis zu erweitern. Und wer weiß, vielleicht triffst du dort noch Jemanden anderes, Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen! Grins.

      So oder so, ich freue mich über dein Hiersein, deine Motivation, auf weitere Berichte von dir und wünsche dir auf dem Weg mit Alma von Herzen viel Erfolg! Bleib dran, es lohnt sich!

      Auf bald, wir lesen uns, alles Gute und liebe Grüße,
      Cipkla
    • So, ich möchte heute mal ein Statusupdate machen.

      Morgen vor genau 3 Wochen habe ich angefangen und wiege genau heute schon 10KG weniger.
      Mittlerweile habe ich jemand kennengelernt und wir gehen zusammen ins Fitti (sie hat es nicht so nötig, hat jedoch Muskelrheuma), sie ist begeistert davon das ich das so eisern durchhalte.

      Ich bin die ganzen 3 Wochen knallhart geblieben und habe nicht gesündigt was Süßes angeht.
      Beim Alkohol konnte ich mich jedoch nicht zurückhalten, ich habe aber darauf geachtet das ich nur Trockenen Sekt und hochprozentigen Schnaps trinke, dann brauch man auch nicht so viel davon ;)
      Glücklicherweise scheint Alkohol bei mir keinen Stop zu erzwingen, ich habe mich aber bewusst auch nicht nach jedem langen Wochenende gewogen.

      Bezüglich der TK Produkte, ich habe wie gesagt nur die teuren weißen Frosta produkte verwendet da dies die einzigen ohne jegliche Zusätze sind, pro Mittagsmahlzeit habe ich so 250G gegessen was um die 350-450 Kcal entspricht.

      Außerhalb war ich in der Zeit nur 2x essen, beide male beim Asiaten mit Buffet wo ich darauf achten konnte das es nicht unbedingt alles Fritiert ist und ich mir nicht die Fettigen nudeln rauf mache, das hat auch ganz gut geklappt.

      Ich hoffe ich kann viele hier ermutigen anzufangen oder weiter zu machen, mit ein bisschen willen und der Einstellung sich nicht jeden Tag wiegen zu müssen, klappt das einwandfrei.

      Als Probiotika verwende Probivia Kulturen Komplex und gegen den Säurewert Bullrich basis Kapseln, scheint auch alles ganz gut zu klappen.

      P.S.: wer auch wie ich bei Almased langsam brechreitz bekommt, es hilft ungemein den Shake langsam zu trinken und ihn mit Zimt zu verfeinern.

      Vielen dank für eure Antworten!