Muskelaufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Libelle,

      schön, daß du es schon sehen kannst. Das motiviert mit am Meisten. Bei mir zumindest. Zudem glaube ich, daß es die gesündeste Form der Gewichtsreduzierung ist, insofern wir uns an die Spielregeln halten, unseren Körper trotz Diät mit den Dingen zu versorgen, die er braucht, um durch den Sport nicht noch ungesund belastet zu werden.

      Ganz besonders gefällt mir dein Avatar :D

      VG
      Martin
      "Freundlichkeit ist eine Sprache, die der Taube hören und der Blinde sehen kann." (Mark Twain)
    • Hallo Specki,

      Nordic Walking ist richtiger Sport und viel besser für die Gelenke, als Jogging!!!!! Außerdem werden mehr Muskeln beansprucht, als beim Joggen, weil - wenn die Sticks richtig eingesetzt werden -Du ja auch Arme und Rücken trainierst.

      Ich fahre viel Fahrrad, gehe zum "med. Muskelaufbau" ins KIESER-Studio ( je mehr Muskeln, desto höher der Grundumsatz,umso mehr Speck schmilzt dahin :) ) Zumbakurs ( erst wieder ab September ) und.... ÜBERRASCHUNG Nordic-Walking!!!!! Durch die 11 Kilo Gewichtsabnahme habe ich meine Zeit für die 5,5 km um 3 Minuten verbessert und schaffe die jetzt in 50 Minuten.

      Viel Spaß beim Nordic Walking :) :P ;)

      Mäusken
      Start am 08.11.2014 mit 103,7 kg :(

      Zwischenziel am 26.11.2015 erreicht!!! 89,4 kg = 14,3 kg!!!! :thumbsup:

      Von Konfektionsgröße 48/50 auf 44 !!!!!!!! :D

      Ziele : < 88 kg bis Jahresende; dauerhaft < 90 kg :thumbsup:



      I did it my way!!!
      Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt!!!!!
      ;)
    • Hallo Maeusken, Danke für deine Aufklärung. Richtig Nordic walken habe ich im Januar in der Klinik gelernt..... Wir hatten eine gute Anleiterin. Klar ist das auch richtiger Sport, aber gefühlsmäßig ist das joggen für mich noch mehr Sport *lach*. Ich bin mir bewusst, dass joggen auf die Gelenke gehen kann und habe deshalb auch in den Schuhen Sporteinlagen vom Orthopäden drin. Mir hat das immer Spaß gemacht und ich war mit einer halben Stunde zufrieden. Walken gehe ich jetzt 1 Stunde. Im Zumbakurs war ich auch mal. Hatte ich aber krankheitsbedingt auch nicht mehr machen können. Ich hoffe, dass ich jetzt mit Hanteln, Bauchtrainer, Crosstrainer und Kniebeugen wieder in den Sport reinkomme. Habe damit letzte Woche zu Hause im Wohnzimmer angefangen. Und die Zumba DVD habe ich auch schon im Visier. Tanzen ist eh das Beste! Mit Almased habe ich jetzt das Gefühl wieder fitter zu sein. Find ich toll, dass du so aktiv bist. Ist in unserem Alter ja nicht so selbstverständlich... Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß beim Sporteln!
      Klar habe ich zugenommen. Ich wog mal 2960 Gramm... 8)

      Startgewicht am 15.6.2015: 65,5 kg
      Zielgewicht: 56 kg (2 kg Pufferreserve)
      Dauerhaftes Gewicht: 58 kg
      14.7.: 62,2 kg :D

      Ich bin intelligent, sexy, interessant, bescheiden... Da kann ich nicht auch noch schlank sein. Das wäre unfair :saint: .
    • Ich glaube jeder muss einfach finden was ihm/ihr Spass macht. Hauptsache wir kriegen unsere mueden Hintern aus den Sesseln und bewegen uns! :P Ok... also mir geht's zumindest immer so das ich mich selbst immer wieder aufs Neue treten muss... Und das obwohl ich ganz genau weiss, dass ich mich nach dem Sport fuehle als koennte ich Baeume ausreissen. Mental zumindest... Koerperlich bekomme ich meist die Arme zum Haarewaschen nicht mehr hoch...
      Und obwohl ich mich heute recht schwach gefuehlt habe (ist erst mein 2. Tag in Phase 1) habe ich doch mein 30 Minuetiges Sportprogramm absolviert! :D *stolz auf die Schulter klopf*
      Das jetzt jeden Tag fuer 6 Wochen und schon ists Gewohnheit!!!
      Gib alles, nur nicht auf!!

      Wenn Du nur da sitzt und nichts machst, wird sich so schnell auch nichts ändern!!!

      Startgewicht am 22.6.15: 78,3kg
      Zwischenziel: zum 22.7.: 73,8kg mit 74,1 fast erreicht!! 8o
      Nächstes Zwischenziel: U70
      Gesamtziel: Unter 60kg

    • Ich denke auch, wichtig ist dass es Spaß macht! Ich habe mich jahrelang mit Fitneßtraining im Sportstudio gequält. War auch fleißig und zwischendrin auch mal gut trainiert, allerdings lief ich immer Gefahr bei der kleinsten sich bietenden Ausrede nicht hinzugehen und das Hingehen kostete mich jedes Mal Überwindung (auch wenn es dann zwischendrin auch Spaß gemacht hat). Nun ja und dann gibt es ja irgendwann nur noch Ausreden || .....

      Als ich dann kürzlich mit meiner Schwester und ihren Kindern schwimmen war, erinnerte ich mich auf einmal an meine Kindheit. Da bin ich schon mit 5 Jahren immer alleine ins Freibad gefahren, weil ich so gerne geschwommen bin (und war spindeldürr :/ ). Und ich entdeckte diesen Spaß für mich wieder. Keine Ahnung, warum ich da nicht eher drauf kam. Meine nachfolgende Recherche ergab dann, dass ich das gut noch vor der Arbeit integrieren kann und somit habe ich nicht gleich drei Abende die Woche verplant. Der Gesamtzeiteinsatz ist für mich geringer, die Menge an Wäsche ebenfalls. Somit kann ich das auch viel besser in meinen Tagesablauf integrieren. Und ich dusche nicht zweimal am Tag. Obendrein ist es auch echt schwierig (obwohl das bisher nicht nötig war - ich habe mich tatsächlich darauf gefreut), für morgens um halb sieben eine Ausrede zu finden :thumbsup: , da sind Termine meist echt rar gesät bei mir ^^ , Ich hoffe natürlich auch auf einen straffenden Effekt durch den Wasserwiderstand - mein Bindegewebe verdient seinen Namen nicht wirklich, weshalb ich so ein bisschen Angst vor hängender Haut habe. Bisher (nach nur vier Mal) sieht das ganz gut aus. Vielleicht ist es nur Einbildung, aber ich glaube die Cellulite wird deutlich weniger 8o .

      Und ich denke so muss jeder sein Optimum finden und zwar was Spaßfaktor, Zeitfaktor und die Integrierbarkeit in den Alltag angeht. Das erleichtert das Durchhalten ungemein.
      Startgewicht am 16.06.2015: 85 Kg =O
      Gewicht Anfang August: 75,6 Kg
      Wunschziel bis Weihnachten: 68 Kg ^^

      Motto: Gott gebe mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.

    • Hallo,
      Ist echt lustig. Ich habe von meiner Kindheit das Wandern wiederentdeckt. Das machen wir jetzt fast jedes Wochenende wenn wir nicht gerade radeln. Schwimmen tu ich auch ab und zu, allerdings nur in natuerlichen Gewaessern. Aber nachdem mir das alles Spass macht und ich bemerke dass ich fuer den maximalen Spassfaktor noch zu unfit bin, mache ich zusaetzlich jeden Tag eine halbe Stunde Sport mit P90X3... Da geht's echt zur Sache, aber nachdem es 'nur' eine halbe Stunde ist, hat man echt keine Ausrede mehr! Was will man denn sonst machen? Ach ja! Auf der Couch hocken, fernsehen und Chips fressen... ;)
      Gib alles, nur nicht auf!!

      Wenn Du nur da sitzt und nichts machst, wird sich so schnell auch nichts ändern!!!

      Startgewicht am 22.6.15: 78,3kg
      Zwischenziel: zum 22.7.: 73,8kg mit 74,1 fast erreicht!! 8o
      Nächstes Zwischenziel: U70
      Gesamtziel: Unter 60kg

    • IHR HABT SOOOO RECHT!!!!

      Mein ehem. Trainer der Sportgruppe antwortete immer auf die Ausrede " keine Zeit" :"....für jeden Mist habt ihr Zeit, bloß nicht für eure Gesundheit..."...und Recht hatte er!!!

      Ich bin froh über jede Minute, die ich ALLEIN Sport machen kann, und darf und brauche schon seit vielen Jahren keine Begleitung mehr...anfangs war das auch anders und ich habe auch Ausreden gefunden.
      Angefangen mit dem "Alleinsporteln" habe ich, als ich in der schlimmsten Krise meines Lebens steckte und mein Ehemann mich nach 23 Jahren Beziehung und 18 Jahren Ehe von jetzt auf gleich verließ. Immer wenn mir die Decke auf den Kopf fiel und der Seelenschmerz zu stark wurde, bin ich bei Wind uns Wetter in den Wald zum Joggen gegangen und nach 5 km fühlte ich mich besser.
      Seit der Zeit kann und will ich allein walken....

      Schönen Tag Euch allen!!!

      LG Mäusken
      Start am 08.11.2014 mit 103,7 kg :(

      Zwischenziel am 26.11.2015 erreicht!!! 89,4 kg = 14,3 kg!!!! :thumbsup:

      Von Konfektionsgröße 48/50 auf 44 !!!!!!!! :D

      Ziele : < 88 kg bis Jahresende; dauerhaft < 90 kg :thumbsup:



      I did it my way!!!
      Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt!!!!!
      ;)
    • Da ich auch für mich alleine zuhause trainiere, habe ich die Feststellung gemacht, daß es das Wichtigste ist, einen regelmäßigen Rhythmus hinein zu bekommen.
      Sicher hat der Trainer recht, wenn er sagt, daß man für jeden anderen Mist Zeit hat. Das liegt doch aber in erster Linie daran, daß der "andere Mist" nicht so mühsam ist wie das Training.
      Weil der Mensch es gerne hält wie das Tierreich, wo auch kein Tier höher springt, als es muss, so findet er tausend Ausreden, warum es nun mit dem Training heute leider (wieder) nichts wird.

      Ohne Anleitung, ohne "Kontrolle" von außen, bedarf es einer hohen Disziplin, RICHTIG zu trainieren. All zu oft ist da die kleine Stimme im Kopf, die sagt:
      • Hey, wähl Programm 1 (auf dem Crosstrainer), daß kannst du am Besten!
      • Mach heute keine Dips (damit sind keine leckeren Soßen gemeint, sondern eine Trizepsmuskelübung 8o ), die tun so weh
      • die letzte Liegestütze schaffst du nicht mehr

      Da ist ein Trainingspartner, der einen antreibt und unterstützt, sehr von Vorteil.
      Andererseits schult der "Alleingang" die Konsequenz, die wir für die Diät und die Zeit danach genauso brauchen wie für den Sport.

      Mich motiviert, daß durch den Aufbau der Muskelmasse der Grundumsatz an notwendigen Tages-Kalorien steigt und dadurch mehr Kalorien in der Schlafphase verbrannt werden als bei einer Diät alleine. So brauche ich nicht unbedingt auf jede Kalorie bei einer Mahlzeit zu achten.
      Das geht aber natürlich nur, wenn die Muckies auch weiter wachsen oder sich nicht zurückbilden 8o
      Darum muss ich da immer weiter ran. Mit allen Mühen und der ständige Kampf gegen den kleinen Mann im Ohr. ;)
      "Freundlichkeit ist eine Sprache, die der Taube hören und der Blinde sehen kann." (Mark Twain)
    • Ich bin ja so was von unsportlich. Über Jahre habe ich immer wieder versucht, mit dem Sport anzufangen. Sei es zuhause oder im Fitnessstudio.

      Wie mein Vorgänger schon richtig sagt, kann ein Trainingspartner, der motiviert ist und selbst erfolgreich abgenommen haben, Gold wert sein.

      Ich habe solch einen Partner gefunden. Einfach mal den Bekannten- und Freundeskreis abchecken. :) Er will mir in den kommenden Tagen dann auch regelmäßig helfen. Fitnessstudio haben wir schon rausgesucht. Nun geht es ab nächster Woche dann auch mit dem Trainieren los.