GEFLÜGEL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Mit-Shaker,

      weiter geht's in den Rezept Rubriken, heute Geflügel.

      Und schon komme ich wieder mit dem von mir so geschätztem (weil so praktischem) Bratschlauch: Darin lässt sich prima Geflügel (bis zum Hähnchen) zubereiten, einfach, fettarm, mit und ohne Gemüsen...und die Küche bleibt sauber.

      Vor allem benutze ich den Bratschlauch aber für Hähnchenbrust (ohne Haut)
      - hineinlegen, nach Geschmack würzen, ein Schnapsglas Wasser - je nach Dicke 25 - 35 Minuten

      DAS BESTE: Die gegarten Hähnchenbrüste halten im Kühlschrank mind. 2-3 Tage und lassen sich super einzeln einfrieren (sogar in kleinen Gefrierfächern). Sie sind so zubereitet ganz mager und zart und können dann benutzt werden:

      - In Würfeln in jeder Form von Gemüsepfanne
      - Aufgeschnitten auf Salat
      - In dicken Scheiben im Ofen überbacken, zB mit Blattspinat und Mozzarella

      Ich bereite sie immer auf Vorrat zu!

      Hier noch ein sehr leckeres Rezept, keines von meinen "superschnellen", es dauert ein bisschen, lohnt sich aber:

      PUTENRÖLLCHEN (2-3 P)

      600gr. Putenbrust (als 8 dünne Putenschnitzel)
      200gr. Frischkäse light
      2 Zwiebeln
      1 Knoblauchzehe
      400gr. frischen Spinat (TK geht auch)
      3 Fleischtomaten
      400ml Gemüsebrühe
      50 ml dunklen Balsamico
      1 Bio-Zitrone
      Salz, Pfeffer, Muskat, Koriandersamen, Zucker (oder Agavendicksaft), Olivenöl, Zahnstocher

      Vorbereitung
      Wenn keine Schnitzelchen: die Putenbrust in 8 dünne Scheiben schneiden und ggf. etwas plattieren.
      Die Tomaten achteln und die Kerne entfernen.
      Den Frischkäse mit Zitronenabrieb und Salz abschmecken.
      Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden.
      Den Spinat waschen (bzw den aufgetauten abtropfen lassen und ggf etwas kleinschneiden)

      Zubereitung
      Die Hälfte der Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig dünsten und den Spinat dazu geben.
      Mit Salz, Muskat, Knoblauch würzen und schwenken bis der Spinat in sich zusammenfällt.
      Die Putenscheiben mit dem Frischkäse bestreichen, mit dem Spinat belegen und rollen. Zum fixieren Zahnstocher verwenden.
      Die Röllchen in Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen, in eine Form legen und im Ofen bei 150°C etwa 10 Minuten fertig garen.
      In der selben Bratpfanne die restlichen Zwiebeln zusammen mit 1TL Koriandersamen anbraten und die Tomaten dazu geben.
      Mit Balsamico ablöschen und mit Gemüsebrühe auffüllen.
      Mit Salz & Zucker (oder Agavendicksaft) abschmecken und 5 Minuten köcheln lassen.

      Putenröllchen mit den Tomaten servieren! Guten Hunger!

      Ich freue mich auf leckere Geflügelrezepte von Euch!

      Viele Grüße aus dem Norden
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Liebes Nordlicht,

      haben heute deine Bratschlauch Idee umgesetzt.... Der Hammer!

      Wir hatten:

      6 Hähnchenbrustfilets
      1 Zucchini
      2 Paprika, rot
      2 Zwiebeln
      1 Ziegenkäse light

      Gemüse und Käse in Würfel geschnitten, Hähnchen mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver edelsüß gewürzt,
      Gemüse und Käse mit Knobigranulat, Vegeta (ist eine Streuwürze ohne Geschmacksverstärker), Rosmarin, Thymian, Oregano und Chillipulver gewürzt.

      Erst das Fleisch in den Bratschlauch, dann den Gemüse- Käsemix oben drauf, drei Schnapsgläser Wasser und bei 200 Grad in den Backofen

      Nach 45 min - feddisch!

      Und soooo lecker!

      Speziell mein Männe lässt dir Dank für die Bratschlauch-Idee sagen!

      Machen wir jetzt öfter!

      Liebe Grüße
      Judith
      Heksch: ____________________________ Männe:
      Größe: 164 cm.______________________ Größe: 174 cm
      01.03.2017: 57,3 kg.__________________ 84,6 kg
      08.03.2017:. 55,4 kg___________________. 83 kg

      Ziel: 54 kg.____________________________77 kg


    • Liebe Judith.....jaaaa...der Bratschlauch...ich nutze ihn so viel und weiß gar nicht, warum das nicht noch mehr Menschen machen. Alles lässt sich schmackhaft und in jeder Beziehung "leicht" zubereiten. Auch Fisch geht super! Viele Grüsse aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Hallihallo...

      ein neues Lieblingsrezept...für zwei Personen... ist schnell gemacht, auch wenn es sich auf den ersten Blick nicht so liest...dauert nur dann nur im Ofen...ist aber praktisch ein "komplettes Essen" und die Küche bleibt sauber:

      Olivenhuhn aus dem Bratschlauch:

      1 Hähnchen
      500 g kleine Kartoffeln("Drillinge")
      100 g schwarze Oliven ohne Stein
      3 rote Zwiebeln
      1 Bund Blattpetersilie
      2 Zweige Rosmarin
      2 Knoblauchzehen
      1 TL schwarzer Pfeffer
      Salz
      100 ml Weißwein
      6 EL Olivenöl

      Das Hähnchen waschen, trockentupfen, innen und außen leicht salzen. Die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Die Kartoffeln gut waschen. Die Zwiebeln schälen und in breite Streifen schneiden.
      Den Pfeffer in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten und im Mörser zerstoßen. (Schmeckt dann "fein", zur Not 1 TL gemahlenen Pfeffer nehmen).
      Petersilie, Rosmarinnadeln, Knoblauch, Wein, Öl und den Pfeffer in ein hohes schmales Gefäß geben und mit dem Schneid-/Pürierstab zu einer Marinade verarbeiten. Das Huhn damit rundherum reichlich einreiben.
      Den Bratschlauch entsprechend groß zuschneiden, auf einer Seite verschließen und auf ein kaltes Backblech legen. Die Kartoffeln, Zwiebeln, Oliven und restliche Marinade hineingeben und das Huhn darauf setzen. Den Bratschlauch verschließen. (Wenn die Packungsbeilage es vorschreibt: Einschneiden nicht vergessen) Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 200C 1 Stunde garen.

      Da ich abends ja "low carb" esse, überlasse ich die Kartoffeln gerne dem Mitesser und bereite mir noch ein Gemüse oder einen Salat dazu.

      Guten Appetit aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Hallo... "Bratschlauch" gibt es in Drogerie- oder Supermarkt dort, wo TK-Beutel, Backpapier, Alufolie und Co liegen. Ich verwende ihn so viel..wie hier auch schon weiter oben geschrieben oder in der Fisch-Rubrik ... Eine einfache, aromatische und fettarme Zubereitungsmethode. Viele Grüsse aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Hallo ihr Lieben!
      Ich habe heute ein super leckeres Curry (low carb) gezaubert und würde euch gerne teilhaben lassen...
      Rezept für 4 Personen:

      400g Hähnchenfilet schnetzeln und mit
      4El Sojasauce und
      2TL Sambal Oelek marinieren.. Das Fleisch ein paar Stunden durchziehen lassen.
      In der Zwischenzeit
      3 Paprikaschoten
      1 Zucchini
      1 Zwiebel oder ein paar Frühlingszwiebeln
      5 Möhren klein schneiden (die Möhren hab ich in schmale Stifte geschnitten.

      Dann das marinierte Fleisch mit der Marinade (ohne Öl) in einer beschichteten Pfanne anbraten.
      Dann die Zwiebel und
      2 EL Tomatenmark mit in die Pfanne, das restliche Gemüse dazu und kurz dünsten.
      Mit etwas Wasser ablöschen und solange köcheln lassen, bis das Gemüse wie gewünscht gegart ist. Noch
      1EL Kokosmilch unterrühren und mit
      Pul Biber
      Chiliflocken und
      frischen Knoblauch abschmecken. Ggf. Noch etwas Salz hinzufügen.
      Ich hab es ohne Sättigungsbeilage gegessen, man kann natürlich auch Reis oder Naan-Brot dazu reichen.
      Voilà! :)
      Start: 01.07.2016 mit 109,9kg bei 1,60m ;(
      FERNZIEL: 75,0kg

      1. Zwischenziel: 99,9kg - unterschritten am 05.08.16 mit 99,7kg
      :thumbsup:
      2. Zwischenziel: 89,9kg


    • Und noch ein Rezept, Paprikahähnchen:
      350g Hähncheninnenfilets mit Salz, Pfeffer, Paprika gewürzt und angebraten. Aus der Pfanne genommen und beiseite gelegt. Dann 1 klein geschnittene Zwiebel glasig gedünstet, 6 mittlere rote klein geschnittene Paprika dazu und etwas gedünstet. 2El Tomatenmark rein und mitgeröstet. 2 Knoblauchzehen gehackt und rein. Hähncheninnenfilets drauf gelegt und 15 Minuten zugedeckt gegart. Dann 100g creme fraiche leicht Kräuter von Aldi rein, gerührt. Mit Paprika und Pul Biber nachgewürzt - fertig! Super leicht und super schnell. Reicht für 2 Portionen, 400 kcal. Hab noch nen Joghurt zum Nachtisch gegessen ❤

      Hat insgesamt (ohne Joghurt) 400 kcal

      Bilder
      • IMG-20160810-WA0022.jpg

        685,21 kB, 2.048×1.152, 134 mal angesehen
      Start: 01.07.2016 mit 109,9kg bei 1,60m ;(
      FERNZIEL: 75,0kg

      1. Zwischenziel: 99,9kg - unterschritten am 05.08.16 mit 99,7kg
      :thumbsup:
      2. Zwischenziel: 89,9kg