Angepinnt 1 Woche Phase 1 + 2,5 Monate Phase 2 + 3,5 Monate Phase 3 = Minus 20 Kilo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1 Woche Phase 1 + 2,5 Monate Phase 2 + 3,5 Monate Phase 3 = Minus 20 Kilo

      0Hallo, liebes Forum!

      Heute möchte ich kurz berichten, wie es mir in der Zwischenzeit ergangen ist...

      Ein paar wenige "alte Bekannte" sind noch hier, für die Neuen stelle ich mich kurz vor: Ende April habe ich mit Alma begonnen. Mitgebracht hatte ich einiges an Diät- Erfahrung. Sehr "Schlank" war ich nie wirklich, hatte bei einer Größe von 1,65 schon mal 95 kg. Mein Stoffwechsel ist eine Schnecke, auch habe ich Hashimoto/Schilddrüsenunterfunktion. Aber mit viel Gewichtsmanagement (hin und wieder auch schon mit Alma) hatte ich mich dann jahrelang so bei knapp 75 kg und Kleidergröße 42 eingependelt. So fühlte ich mich immer wohl, denn die Kilos verteilten sich gut und weiblich. Aber im letzten Herbst/Winter ging dann aus verschiedenen Gründen einiges aus dem Ruder, gut gelerntes Ernährungsverhalten war vergessen... und als ich dann Ostern in kein Kleidchen mehr passte stellte ich mich der Wahrheit der Waage: Schockierende 86 kg.

      So begann ich mit Alma. In sieben Tage Phase 1 nahm ich nur frustrierende 1,5 kg ab... Aber ich ließ mich nicht beirren, wechselte in Phase 2 und hatte mein erstes Ziel, 72 kg, dann im Juli erreicht. Weiter ging es mit Phase 3.... und gestern morgen wog ich 66 kg. Insgesamt habe ich nun 20 kg abgenommen. Und schon wieder passt mir nichts mehr... aber ich fühle ich einfach nur großartig! Weniger soll es nun wirklich nicht mehr werden... das steht mir dann auch nicht mehr. Jetzt Röcke in 38 zu kaufen lässt mich einfach nur staunen.

      Hier meine persönlichen Erfahrungen...Jeder Mensch "funktioniert" anders, aber vielleicht hilft es dem einen oder der anderen den eigenen Weg zu finden:

      Phase 1 ist wichtig für den Einstieg - aber ich würde immer nur noch 3 Tage machen. Abnehmen passiert in Phase 2. Da gab es für mich morgens und mittags den Shake.

      Meine Hauptmahlzeit war und ist in der Regel abends. Für mich funktioniert das sehr gut - aber streng "low carb". Es gibt sehr viel Gemüse, ab und zu Salat.....und dazu immer viel Eiweiß: Fisch, Fleisch, Eierspeisen, Tofu.... Aus meiner Küche habe ich ja in meiner aktiven Forum-Zeit einiges in der Rezept- Rubrik hinterlassen. Abends esse ich mich immer "satt"...und nach dem ersten, erreichten Etappenziel habe mir auch schon wieder mal ein Glas Wein erlaubt.

      In Phase 3 habe ich in der Woche morgens den Shake getrunken, Mittags dann eine kleine Mahlzeit gegessen: zB ein mager belegte Vollkorn-Brot/Brötchen dazu Gemüsesticks, oder eine große Quarkspeise mit kleingeschnittenem "zuckerarmen" Obst und ein paar EL Paleo-Müsli (von MyMuesli). Am Wochenende frühstücke ich ...und trinke dann mittags einen Shake...abends dann das gewohnte Essen.

      Hin und wieder gibt es noch einen Tag "Phase 2" - vor allem wenn ich keine passende Mahlzeit finde. Lieber trinke ich einen Shake als das ich wabbelige "Konferenz-Brötchen" esse. (Ich habe aber niemals einen "Turbo-Tag" eingeschoben, davon halte ich nicht so viel).

      Meine für mich funktionierenden "goldenen Regeln" , die ich auch weiter beibehalten möchte, sind:

      3 x am Tag eine Mahlzeit oder Shake in 4-6 Stunden Abstand - niemals auslassen!
      Keine (!) Zwischenmahlzeiten

      Shake mit Wasser - immer mit Öl. (Meine Milchportion trinke ich in jeder Phase in Form von 2 großen Soja-Cappuccini am Tag)

      Kohlehydrate nur bis mittags und auch nur "hochwertige" wie Vollkorn oder Hülsenfrüchte. Niemals "leere" (zB Weiß-Mehl) , abends streng "low carb".

      Ausnahmen wirklich nur sehr begrenzt, sehr bewusst.

      Geholfen hat mir, dass ich, auch berufsbedingt, Mahlzeiten immer für ein paar Tage im voraus plane. So ist auch nur das benötigte eingekauft im Haus und es kommt zu keinen spontanen "Ausrutschern".

      Meine Diät habe ich sehr konsequent gemacht Das fällt mir persönlich leichter, als immer wieder neu in einen Rhythmus finden zu müssen...Dabei war und ist der Erfolg auf der Waage für mich die beste Motivation! Aber ich habe mich nicht dem täglichen Wiegestress ausgesetzt...ich weiß nur zu gut, wie es aus den unterschiedlichsten Gründen auf und ab gehen kann...und den Streß wollte ich mir nicht antun. Also habe ich mit Samstag einen festen Wiegetag.

      Last but not least... Ich habe immer schon Sport gemacht...jetzt sehr regelmässig 3 x in der Woche. Eine Mischung aus Ausdauer (Walken oder Heimträiner) und Muskeltraining. Aber jede Bewegung zählt, was auch immer geht! So nehme ich jede Treppe und lasse auch mal das Auto stehen.

      Soweit mein Bericht... Ich kann nur immer wieder sagen, Alma funktioniert...und ist für mich wenn man ein paar Grundregeln beachtet eine einfache und vor allem effektive Diät. So wünsche ich jedem hier den Erfolg, den Ihr Euch wünscht. Ihr packt das! So wie ich mich heute fühle...das wünsche ich Euch allen!

      Herzliche Grüße aus dem Norden! :love:
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nordlicht ()

    • Ooooh, herzlich Willkommen zurück, liebes Nordlicht! :)

      Bei dir hat sich ja noch ordentlich etwas getan und endlich gibt es hier auch wieder mehr Verstärkung in Phase 3! :) Und ich mache es wie du: nehme morgens auch den Shake und Esse Mittags+ am Abend. :)

      Es ist sehr schön deinen Bericht zu lesen- man spürt richtig die Freude und Zufriedenheit! Ich hoffe nun hören wir wieder mehr von dir!

      Viele Grüße,
      Nora
      Start(28.5.15):89,7kg bei 1,74m
      aktuell:57,5 kg
      1.U80 -13.7 mit 79,9
      2.U74 -22.8 mit 73,8
      3.U70 -15.9 mit 69,9
      4.U65 -3.11 mit 64,9
      ENDZIEL:60 kg - 24.2.16



    • Hallo, liebes Nordlicht!

      Wie sch :) n, mal wieder von dir zu lesen! Danke, dass du dein Versprechen einlöst und uns von deinem weiteren Erfolg berichtest! ;)

      Ich gratuliere dir ganz herzlich! Du hast es dir echt verdient! :thumbsup:

      Und wie du siehst, gibt es hier immer mehr Gleichgesinnte, die sehr gut nachempfinden können, wie du dich jetzt fühlst ... oder auf einem guten Weg dahin sind. :)
      Wer hätte das zu Beginn wohl wirklich geglaubt?! ?( Super Motivationshilfe finde ich, immer wieder, wenn von kleinen und großen Erfolgen berichtet wird.

      Einen ganz lieben Gruß an dich und ich freue mich sehr mit dir.

      Cipkla
    • Hallo Nordlicht,

      wie schön, von Dir zu lesen! Ich freue mich, dass es Dir in Phase 3 so gut geht und Du so toll weiter abgenommen hast!

      Viele Grüße und alles Gute!

      Becca :)
      April 2015 - Schlimmstgewicht mit 139,9 kg
      Nach der ersten Alma-Runde im November 2015 - 113,6 kg

      13.3.2017 - Neubeginn mit 120,6 kg

      Nächstes Etappenziel: <116 kg bis 31.3.2017

      Nächste Ziele: <110 bis 30.06., <105 bis 30.09., <100 bis 30.11





      Motto: Yes, we can! :thumbsup:
    • Hallo Nordlicht,

      das ist ja ganz toll und sehr motivierend!!!! :thumbsup:

      Meine Wochen in Phase 2 sind ja auch gezählt und ich bin gespannt, wie ich später mit Phase 3 zurecht komme.

      Viele liebe Grüße aus Hannover!!!!!

      Mäusken
      Start am 08.11.2014 mit 103,7 kg :(

      Zwischenziel am 26.11.2015 erreicht!!! 89,4 kg = 14,3 kg!!!! :thumbsup:

      Von Konfektionsgröße 48/50 auf 44 !!!!!!!! :D

      Ziele : < 88 kg bis Jahresende; dauerhaft < 90 kg :thumbsup:



      I did it my way!!!
      Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt!!!!!
      ;)
    • Vielen Dank für die netten Grüße!

      Ich habe immer mal ein bisschen mitgelsesen...und viele hier haben so schöne Erfolge erzielt, einfach toll! Und die Berichte zeigen, wie unterschiedlich auch so eine Diät umgesetzt werden kann...

      Mein Ziel habe ich ja nun mehr als erreicht... In den nächsten Wochen werde ich Phase 3 leben, aber auch einzelne Phase 2 Tage machen (wie ober geschrieben, wenn sich nichts "Gutes" für eine Mahlzeit findet), aber ich werde dann die Kalorienzahl der Mahlzeiten erhöhen... So wie mein Gewicht jetzt ist, möchte ich es stabilisieren!

      Grüße aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Respekt und Anerkennung!!!
      Ich gratuliere dir und hoffe, daß du dennoch hin und wieder hier schreibst, um uns Neulingen ein wenig Mut zu spenden :)
      Spontan fällt mir gerade eine Frage ein:
      Woher wisst ihr alle, wie lange ihr Phase 2 durchziehen wollt?
      Ich selber bin ja noch ganz am Anfang, beende am Sonntag Woche 2 von Phase 2.
      Alma empfiehlt ja mindestens 6 Wochen. Daß ich die verdoppeln werde, weiß ich zumindest jetzt schon mal.
      Aber diese mühselig verlorenen kg will man ja auch nicht gleich wieder draufhaben und so hätte ich mit z.B. Angst, daß ich in Phase 3 mit nur noch einem Shake wieder zunehme und es bereue, nicht länger Phase 2 durchgezogen zu haben.

      Fragen über Fragen...
      Start: 04.01.2016 -> 92,4 kg =O
      1. Etappenziel -> unter 85 kg -> erreicht am: 20.01.2016 :D
      2. Etappenziel -> unter 80 kg -> erreicht am: 13.02.2016 :D
      3. Etappenziel -> unter 75 kg -> erreicht am: 05.03.2016 :D
      4. Etappenziel -> unter 70 kg -> erreicht am: 09.04.2016 :D
      5. Etappenziel -> unter 65 kg -> erreicht am: 03.05.2016 :D :thumbup:
    • Hallo,

      und vielen Dank für die Grüsse... Ich freu' mich, dass mein Beitrag immer noch gelesen wird...NICHT, weil ich denke, dass er besonders ist...ganz im Gegenteil: Es ist wohl eine "typische" Geschichte einer erfolgreichen Diät mit Alma, über das was mit Durchhalten geht. Nur leider kommen viele schon nach Phase 2 nicht mehr in's Forum, deshalb gibt es nicht mehr langfristige Erfolgsmeldungen.

      Ich habe Phase 2 bis zu meinem ersten großen Ziel geplant, denn das ist die echte Reduktionsphase. Dann war ich weiter sehr konsequent in Phase 3: Ich habe mit 1 x Shake + 1 "kleinen" Mahlzeit + 1 "Hauptmahlzeit" (wie oben geschrieben) immer noch unter meinem Tagesbedarf an Kalorien gelegen...So habe ich auch in Phase 3 weiter abgenommen, natürlich nur viel langsamer als in Phase 2. Das war alles sehr bewusst ...denn ich habe schon schlechte "Jojo" Erfahrungen gemacht und gehe diesmal langsam Schritt für Schritt vor und lasse dem Körper viel Zeit.

      Aktuell gibt es bei mir noch Tage mit einem Shake - und Tage ohne... Dazu vermeide ich weiter Zwischenmahlzeiten und Kohlehydrate am Abend, denn ich habe gelernt, dass mir die nicht bekommen. So arbeite ich am "Halten".

      Allen hier weiter viel Erfolg - Ihr könnt es auch schaffen!

      Viele Grüsse aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nordlicht ()

    • Hallo,

      ja, meine Hauptmahlzeit ist und war meistens am Abend - recht unregelmäßig zwischen 18 - 20h. Ich persönlich glaube nicht, das spät abends unbedingt "extra" ansetzt, vorausgesetzt man isst das Richtige. So koche ich, wie geschriieben, abends konsequent "Low Carb". Wenn es mal Kohlenhydrate sein "müssen", dann Mittags...

      Viel Erfolg weiter und viele Grüße aus dem Norden
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Immer gerne...

      Bei meiner Antwort bitte daran denken, dass ich wirklich sehr regelmäßig 3-4 x pro Woche Sport mache und entsprechend meinen Kalorienverbrauch "gepuscht" habe.

      Für mich ist es wichtig, mich einmal am Tag auch wirklich satt zu essen. So halte ich durch und vermeide Heisshungerattacken. Auch dabei ist "Low Carb" eine Hilfe, denn da gehen große Portionen.. Kalorien gezählt habe ich akribisch nie, ich denke, es sind immer mindestens 500-600. Dabei bin ich an Sport-Tagen großzügiger als an Tagen ohne.....Meine Hauptzutat ist Gemüse, Salat weniger. Oft unterschätzt wird auch, wie wichtig Eiweiss in der Mahlzeit ist. Das kurbelt den Stoffwechsel an und sättigt. Es muss nicht immer Fleisch (viel Geflügel) oder Fisch sein - ich koche auch viel mir Eiern (siehe hier in der Rubrik "Rezepte" unter Eierspeisen) , auch mal mit Tofu (zB in einer herzhaften Gemüsepfanne) oder ich mache eine Ofengemüse mit Feta überbacken.

      Hoffe, das hilft und grüße aus den Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • ...das sporteln wird bestimmt sehr helfen! Ich mache auch nicht "extrem" Sport... ein bisschen Ausdauer (Heimtrainer Fahrrad oder Walken), ein bisschen etwas für die Muskeln...Das Wichtigste ist, regelmäßig für Bewegung zu sorgen. Und da hilft auch schon jede Bewegung im Alltag: Treppe statt Fahrstuhl, das Auto mal stehen lassen und zum Bäcker laufen, eine Station früher aus Bus oder Bahn aussteigen..So ist das Abnehmen leichter zu schaffen!

      Viel Erfolg weiter und Grüße aus dem Norden
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Liebes Forum,

      Da ich nicht so richtig wusste wohin damit, hier an dieser Stelle ein kurzes update, wie es mir in meinem „Gewichtsmanagement“ geht…und meine „Abmeldung“ in den Sommerurlaub.

      Samstag, wie immer mein Wiegetag, die Waage zeigte 65,4 kg. Das ist „voll“ in meinem grünen Bereich…Diesen hatte ich letzten November auf 65 – 65,9 festgelegt, als ich mit 65 kg mein Traumgewicht erreicht hatte (das niedrigste Gewicht, das ich als erwachsene Frau jemals hatte). Natürlich sehe ich mal ein paar hundert Gramm mehr oder weniger auf der Anzeige, aber wir wissen es alle, es gibt immer eine Tagesform, aus vielen „biologischen“ Gründen ist kein Gewicht immer konstant.

      Eigentlich staune ich selbst ein bisschen…das „Halten“ gelingt! Aber, wie schon oft geschrieben, nicht mühelos. Alles andere wäre gelogen, es ist nicht einfach und braucht genauso viel Disziplin wie die Diät, denn leider verzeiht mir mein Körper nicht viele Ausnahmen … Aber, es geht!

      Grundsätzlich halte ich mich weiter an „Grundregeln“ (keine Zwischenmahlzeiten, Abstand von 4-6 Stunden), esse eiweißreich, meine tägliche Hauptmahlzeit am Abend low carb und achte über den Daumen auf die Tagesmenge der Kalorien. Ausnahmen…selten, dann aber sehr bewusst und mit viel Genuss. 3 x in der Woche mache ich Sport. Regelmäßig gibt es Almased noch ca. 1 x in der Woche: Entweder wenn ich für eine Dienstreise sehr früh aufstehen muss, dann ist der Shake immer noch für mich das beste Frühstück oder als „Ersatzmittagessen“, wenn ich ansonsten mangels Alternativen zu pappigen Brötchen greifen müsste… Außerdem es gibt Almased in kurzen Ausgleichsphasen, die ich einbaue, wenn es zu viele Ausnahmen am Stück waren…Denn natürlich genieße ich an Feiertagen aller Art oder im Urlaub auch schon einmal zu reichlich… bewusst und ich freue mich immer darauf! Aber ich habe es mir zum Grundsatz gemacht sofort gegenzusteuern… zB: Jetzt geht es für zehn Tage nach Italien an's Meer. Auch wenn ich die Grundregeln beibehalte werde ich sicher ein Plüschen auf der Waage mitbringen: Da gibt es so viele leckere Sachen, auf die ich mich schon freue: Pasta muss sein (auch wenn nur mittags), schon mal ein Dessert, Weinchen. Obwohl ich immer noch kontrolliert esse, wird es unter dem Strich reichhaltiger, vor allem die KH, als zu Hause; dazu kaum Bewegung (zu heiß…und ein bisschen am Strand spazieren lässt sich kaum Sport nennen). Aber das sehe ich ganz locker…Nach Rückkehr werde ich wahrscheinlich ein paar Tage lang Phase 3 machen, das entscheide ich im wahrsten Sinne des Wortes nach Bauchgefühl…und bin dann schnell wieder in meinem grünen Bereich. Den Hebel umzulegen fällt mir überhaupt nicht schwer, im Gegenteil: Gefühlt hat sich der Körper schon so an eine gesundes Ernährungsweise gewöhnt, dass er sich fast schon auf Entlastung zu freuen scheint... Es muss jedoch sofort geschehen, glaube ich, damit die Ausnahmepfündchen sich gar nicht erst richtig festsetzen können

      .Nun freue ich mich erst einmal auf entspannte Tage, in jeder Beziehung… werde hier ein bisschen mitlesen, aber nicht viel schreiben…. Apropos…Wenn ich oben über das „Halten“ schrieb, auch mir hilft das Forum dabei sehr, noch immer, denn auch mit dem Ziel ist die Reise noch nicht zu Ende und da tut es weiter gut, sich mit Weggefährten auszutauschen….

      Allen hier wünsche ich auch eine schöne, hoffentlich sonnige Zeit, eine gute Gesundheit und purzelnde Pfunde!

      Viele Grüsse...noch...aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nordlicht ()

    • Liebes Nordlicht!
      Danke für diesen so informativen Bericht über dein Gewichtsmanagement. Das gibt mir wirklich ganz viel Mut, wenn ich mal in diese Phase komme, standhaft zu bleiben und mich vor allem richtig zu entscheiden in punkto essen.
      Ich sehe bei dir, es geht und das finde ich wunderbar und ist eine riesengroße Motivation für mich.
      Nun wünsche ich dir einen wunderschönen Urlaub. Lass es dir gut gehen und komm vor allem gesund wieder.
      Ich werde deine Meldungen und Meinungen sehr vermissen.
      Liebe Grüße
      Annegret