Normal-, Ideal-, Wohlfühlgewicht …gibt es den „Set Point“?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Normal-, Ideal-, Wohlfühlgewicht …gibt es den „Set Point“?

      Hallo in die Alma-Runde!

      Ein paar Gedanken zum Gewicht im Allgemeinen und im Besonderen…

      Allgemein ist bei der Betrachtung von Körpergewicht der BMI ein oft genutzter Wert. Der BMI zeigt recht gut, wo außerhalb der Bandbreite des „Normalgewichtes“ kritische Größen von Unter- oder Übergewicht liegen. (Er ist allerdings immer leicht verfälscht und zu hoch bei Menschen, die sehr viele Muskeln haben, zB durch Sport. Muskeln sind schwerer als „Speck“.).

      Die meisten Menschen haben jedoch ein „Wohlfühlgewicht“ oder „Traumgewicht“ an. Ein Zahl auf der Waage, die ich schon irgendwann im Leben einmal hatte, oder so gerne hätte, weil sie (m)einem Ideal entspricht…Manchmal ist es auch, damit verknüpft, über eine Kleidergröße definiert… Und dieses Gewicht ist das angestrebte Zielgewicht in der Diät…Das haben wir im Kopf. Der Kopf hat sich das so ausgesucht. Das meine ich ganz neutral, ohne (Be)wertung. Jedem das Seine – auch sein persönliches „Wohlfühlen“!

      Randnotiz: Gesundheit vorausgesetzt würde ein Arzt zB definitiv immer raten echtes Übergewicht abzubauen, aber sicher nicht, dass Kleidergröße 36 unbedingt passen muss…ein „normaler“ BMI mit Kleidergröße 38/40, perfekt für den Doc…

      Das Wohlfühl- oder Traumgewicht und damit das Diätziel liegt für einige jedoch auch durchaus unter dem „Normalgewicht“… Dann kann eine Gewichtsabnahme nicht so einfach sein, wie mit Übergewicht. Genauso merken sehr viele hier, dass auf der Zielgerade besonders die letzten Kilos sehr hartnäckig sind…(Natürlich spielt auch eine Rolle, ob ich schon viele Diäten gemacht habe…je mehr, je mühsamer). Aber warum scheint da manchmal ein so schwer zu überwindender Punkt, eine Zahl auf der Waage, an der das Gewicht zu kleben scheint? Auch wenn ich diszipliniert in der Diät bin und eigentlich noch weiter abnehmen möchte?

      Es gibt dieTheorie (!) des sogenannten „Set Point“. Ein amerikanischer Ernährungswissenschaftler hat das so beschrieben: Jeder Mensch hat ein vorprogrammiertes Gewicht, eine quasi genetisch bedingte Konstitution. Diesen „Set Point“ strebt der Körper immer an. Er liegt niemals bei Adipositas oder Untergewicht, jedoch in einer breiten Spanne. Er kann durchaus zB auch bei einem BMI von 25 (leichtes Übergewicht) sein. Mit diesem „Set Point“ erklärt dieser Ernährungswissenschaftler, warum manche Menschen, obwohl disziplinierte Diätler, ihrTraumziel kaum erreichen…andere dagegen scheinbar mühelos ein Gewicht halten. Leider kann man sich seinen „Set Point“ nicht aussuchen…und wenn ich Pech habe, dann passt meiner nicht zu meinem Wohlfühlgewicht.

      Wie die vielen Theorien um Gewicht, Diäten und Co ist der „Set Point“ sehr umstritten… Ich denke auch nicht, dass es der Weisheiten letzter Schluss ist. Wovon ich aber überzeugt bin: Mein Traumgewicht ist vielleicht nicht immer das Gewicht mit dem mein Körper leben will und auf Dauer auch leben kann


      Viele Grüße aus dem Norden!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Ach liebes Nordlicht,

      du hast es mal wieder so schön und treffend auf den Punkt gebracht! :thumbsup:
      Du bist wahrlich "unser" Ernährungsprofi und danke, dass du immer so prima die passenden und super gut erklärten Worte/Texte/Hinweise/links/Beiträge - und vor allem so einfühlsam (!!!)- findest! :love: Was würden wir nur alle ohne dich machen? (@alle anderen Almas: Nicht falsch verstehen bitte, ihr seid alle, jede(r) Einzelne, ebenfalls ein ganz wertvolles Mitglied "unserer" Almagemeinde, aber ich muss das jetzt einfach mal los werden!)

      Ich habe ja genau dieses Thema auch schon mal an anderer Stelle versucht zu erklären, kann aber immer nur das beschreiben, was da so los ist in meinem Kopf und es nicht so treffend bzw. fast schon "wissenschaftlich" erklärt herüber bringen wie du, aber das macht ja nichts, oder? Wir haben ja dich und das ist auch sooo gut so! <3 Es ist so schön, dass es dich gibt und ich möchte dir an dieser Stelle meinen großen Respekt und meinen noch größeren Dank aussprechen! Man merkt wirklich immer wieder, dass du dich so sehr und engagiert mit dem Thema Ernährung in all seinen Facetten beschäftigst und mittlerweile eine richtige Expertin geworden bist und ich bin so dankbar für uns alle hier, dass du uns immer so einfühlsam daran teilhaben lässt.

      DANKESCHÖN! :love: <3

      Nun hoffe ich, dass du deine Reise gut und erfolgreich hinter dich gebracht hast und das Wochenende gut für dich nutzen kannst!

      Ganz liebe Grüße aus dem nicht ganz so hohen Norden und fühle dich mal ganz herzlich von mir umärmelt, einfach mal so, weil es dich gibt und weil du so bist, wie du bist! ;) :)

      Cipkla/Claudia

      P.S. Das musste jetzt einfach mal raus aus mir, es war mir ein Bedürfnis, dich an meinen Gedanken und Gefühlen teilhaben zu lassen! ;)
    • <3
      Danke schön, liebe Cipkla...so viel Lob... bin ganz gerührt... mag den Beitrag daher nicht "liken", das fände ich vermessen...Mir hat es geholfen, immer mehr über Ernährung und "Mechanismen" zu verstehen und so meinen Weg zu finden...das teile ich gerne und nehme selbst dadurch so viel mit aus dem Forum!
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!