Angepinnt Ein Appell für Phase 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Appell für Phase 3

      HalliHallo, liebes Forum!

      Wenn ich überlege, was ich unterwegs so höre und hier auch lese... Ich finde Phase 3 (mit 1 x Shake + 2 Mahlzeiten) wird völlig UNTERschätzt! Und viel zu selten auch konsequent gemacht.... Gerade habe ich wieder jemanden getroffen, der mir erzählte, auch schon einmal so gut mit Alma abgenommen zu haben...Ein paar Tage Phase 1, einige Wochen Phase 2. Dann ging es in Urlaub und danach zurück zum "normalen Alltag"...wie vor der Diät. Gute Vorsätze, zB weiter nur dreimal am Tag zu essen, wurden aufgegeben...Und alle verlorenen Pfunde waren schnell wieder da. Kein Wunder.

      Almased selber, und der Hersteller hat viele Jahre Erfahrung mit dem Produkt, weist immer wieder darauf hin, wie wichtig es ist, wirklich alle Phasen der Diät zu durchlaufen....damit der Erfolg von Dauer ist und es keinen Jojo-Effekt gibt.

      Wenn es beklagt wird, nach der Diät mit Alma schnell wieder zugenommen zu haben... Meistens wurde dann die Diät mit Phase 2 quasi beendet, wie in dem Beispiel. Das kann nicht funktionieren...Der Körper, er Stoffwechsel braucht Zeit, sich umzustellen...

      Meine Erfahrung: Wenn ich in Phase 3 weiter konsequent bin...die Grundregeln beibehalte und dabei die Kalorien im Auge behalte.....dann werde ich sogar noch weiter abnehmen. Ganz langsam zwar...aber ich werde noch abnehmen. Und diese sehr langsame Abnahme ist ein wichtiger Schritt zur Stabilisierung...zum finalen "Halten" des Gewichtes. Der Körper kann sich so Schritt für Schritt, langsam mit Alma als "Krücke", an die veränderte Ernährung gewöhnen. (Zur Erinnerung: Die Grundregeln sind: Nur 3 Mahlzeiten/Shake am Tag, keine Zwischenmahlzeiten, Abstand von 4-6 Stunden...und - je nach dem - Vorsicht bei Kohlenhydraten. )

      Allen weiter einen guten, wohldurchdachten Weg mit der Diät und viel Erfolg! Viele Grüsse aus dem Norden
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Nordlicht ()

    • Da kann ich dir nur absolut zustimmen! Ich habe in Phase 3 weiter abgenommen und bin dann irgendwann in Phase 4 gegangen (1 kleiner Shake zur Frühstücksergänzung+ 3 Mahlzeiten) weil ich mein "Zielgewicht" bereits unterschritten hatte. Ich fand Phase 3 sehr effektiv und wichtig für die Umstellung! Mir sind auch schon einige begegnet, die Phase 1+2 durchzogen und dann wieder zunahmen. Da muss ich leider sagen: selber Schuld.

      Viele Grüße aus Minden!
      Start(28.5.15):89,7kg bei 1,74m
      aktuell:57,5 kg
      1.U80 -13.7 mit 79,9
      2.U74 -22.8 mit 73,8
      3.U70 -15.9 mit 69,9
      4.U65 -3.11 mit 64,9
      ENDZIEL:60 kg - 24.2.16



    • Das kann ich so nur unterstreichen, denn so ernähre ich mich jetzt seit einigen Wochen und es geht sehr langsam, aber stetig bergab.

      Kein Jojo.

      Ich hatte zwar auch mal einige Phasen dazwischen wo ich 2-3 Tage kein Almased genommen habe sondern 3 Mahlzeiten (Geschäftlich weg, Wochenendetrip usw.), aber dann wieder zu Phase 3 zurückgekehrt und es hatte keinerlei Auswirkungen.

      Allerdings gönne ich mir selbst mittlerweile etwas Obst oder Gemüse, wenn ich zwischen den Mahlzeiten wirklichen Hunger verspüre und bin nicht so strenge bei der 4-6 Stunden-Regel . Allerdings achte ich da auf einen niedrigen glykämischen Index, also Früchte und Gemüse welche den Blutzuckerspiegel nicht mehr so schnell hochschnellen lassen.

      Und auch das, hat keine negativen Auswirkungen bei mir, weil die Gesamtbilanz der Ernährung mittlerweile wohl einfach stimmt.... :) .

      Das sind aber alles Dinge, die man ab einer stabilen Phase 3 oder 4, dann einfach für sich selbst entscheiden muss...
    • Hallo, liebe Zippspray,

      das ist ja schön, auch von dir mal wieder ein paar Zeilen zu lesen! :) Freu!

      Es scheint dir ja soweit ganz gut ergangen zu sein, was Alma betrifft!? Magst du vielleicht noch mehr davon berichten, wie du es geschafft hast, dein Ziel - und viel wichtiger, wie ich finde, deine neue Einstellung zur Ernährung, - zu erlangen, erreicht zu haben? Wie bist du in den letzten Monaten deinen Weg gegangen?

      Klar bin ich neugierig ;) , aber ich finde es auch immer so bereichernd für dieses Forum, wenn von langfristigen Erfolgen berichtet wird. Erstens kannst du ruhig stolz auf das Erreichte sein und zweitens dient es, glaube ich, allen anderen hier, die noch auf dem Weg dahin sind, als prima Motivationshilfe.

      Ich würde mich (weiterhin) freuen!

      GLG, Cipkla
    • Liebe Cipkla,

      unter "meine Diät" hatte ich schon etwas berichtet. Auf diesem Weg bin ich sozusagen weiterhin.

      Meine Ernährungsplan (vegetarisch mit gelegentlichem Fischkonsum) ist quasi so:

      Mo-Fr zwischen 6:00 und 08:00 Uhr morgens erst 60 ml Aloe Vera, nach ca. 10 Minuten dann 1 Portion Almased (mittlerweile mit halb Wasser und halb 0,3%Milch oder sogar ungesüßte Mandelmilch. Manchmal mitT K-Heidelbeeren oder Himbeeren, manchmal mit Backkakao).
      Als Zwischenmahlzeit gegen 10/11:00 Uhr etwas Obst bei Bedarf (Apfel, Birne, Aprikose, rote Trauben, Kiwi etc.)

      Mittags und abends gibt es eine je ca. 600 kcal Mahlzeit.

      Das ist mittags oft selbstgemachter Salat der immer variiert von den Zutaten. Dressing meist 1 EL Balsamicoessig/ 1 EL Olivenöl, manchmal aber auch mit fettarmen Joghurt, Walnussöl/Walnussbalsamico oder ein Honig-Senfdressing. Als Eiweißkomponente wähle ich hartgekochte Eier, Quäse oder Harzer Käse, oder auch mal Feta oder Gouda. Manchmal kommen in paar Nüsse oder Kerne drüber.
      Manchmal mache ich auch das hier empfohlene "Rezept", einfach eine Menge kleingeschnibbelte Rohkost in einen körnigen Frischkäse einrühren und mit etwas Pfeffer würzen.
      Heute war es 250 gr. Magerquark mit frischen Erdbeeren, Chiasamen (Vorabend eingeweicht) und 5 EL kernige Haferflocken. Bei dem heißen Wetter super!
      Es gibt so viele Variationen....

      ALs Zwischenmahlzeit nachmittags (wenn es denn sein muss), gibt es dann nochmal etwas Rohkost (Gurke, Minitomaten) oder noch ein Stück Obst. Manchmal besteht mein "Snack" dann auch aus einem Latte Macchiato mit viel Milchschaum, aus dem Automaten in der Firma. Aber nicht mehr nach 16:00 Uhr! Da wird generell bei mir nicht mehr gesnackt!

      Abends kommt es darauf an, wieviel Zeit ich habe, meist GAR keine. Da hau ich mir schnell in den Wok etwas Gemüse, wenn`s geht frisch (1 Zucchini, 1 Paprika, 1 Lauchzwiebel, 5 Champignons z.B.) , ansonsten TK-Gemüse (ungewürzt!) und dazu dann manchmal etwas Quinoa, Reis, Couscous oder ähnliches, manchmal lass ich die Kohlenhydrate auch weg, kommt immer drauf an, was ich mittags an Kohlenhydraten gegessen habe. Als Eiweißkomponente auch entweder ein Spiegelei, etwas Tofu-würfel oder Sojaschnetzel, ein paar Garnelen oder einfach Quark/Hüttenkäse mit TK-Schnittlauch/Dill/Petersilie anrühren und dazu essen.

      Wenn ich genug davon mache, dass es für die nächste Mittagsmahlzeit reicht und auch kalt schmeckt, mache ich das dann auch gerne mal, dann gibt's Mittags Reste und abends halt was neues.

      Ab und zu, wenn es ganz eng zeitlich wird...ja, dann kommt abends halt nochmal ein 2. Shake zum Einsatz....und vor dem Schlafengehen nochmal 60 ml Aloe Vera Gel und 200 ml Wasser.

      Am Wochenende jedoch, tobe ich mich schon gerne mal an Low Carb-Gerichten aus und mir macht das Kochen richtig Spaß. Nehme auch gern wieder Einladungen an, jetzt bei dem Wetter wird viel gegrillt und da kann man super Variieren. Eine Zeitlang habe ich mich da gesellschaftlich schon zurückgezogen weil man immer die Kalorien und das schlechte Gewissen im Hinterkopf hatte. Aber das kann es auf Dauer ja auch nicht sein.

      Momentan nehme ich gefühlt fast nichts ab. aber es sinkt schon so ganz, ganz langsam, und die Körpermaße sagen es ja auch...

      Es kann sein dass ich irgendwann den Rappel bekomme und nochmal schnell ein paar kg runter bekommen möchte. Dann kehre ich vllt. für einige Tage mal zu Phase 1 oder 2 zurück, aber ehrlich gesagt, habe ich da zur Zeit überhaupt gar keine Lust zu.

      Ich bin immer noch nicht schlank und will langfristig noch einiges runterbekommen, aber derzeit stabilisiere ich mich und meine Ernährung erstmal.

      Vom 01.01.2015 von 101 kg, über mehrere Umwege, Aussetzer und Richtungswechsel, derzeit auf 83,5 kg. :thumbup: