Suppen & Eintopf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suppen & Eintopf

      Hallo an alle,

      gerade in der kalten Jahreszeit ist eine Suppe, ein Eintopf eine wunderbare Mahlzeit. Die Zubereitung dauert vielleicht ein bisschen, aber man kann sehr gut vorkochen, auch einfrieren...und aufgewärmt schmecken die meisten Rezepte ohnehin am besten.

      Hier ein erstes, ein vegetarisches Rezept...trotzdem mit viel Eiweiß durch die Bohnen und schön sättigend. Es dauert ein bisschen, lohnt aber. Ich koche diesen Eintopf immer für den nächsten Tag vor, "nebenbei" während ich etwas anderes in Küche zubereite.

      Toskanischer Bohnen-Eintopf

      250g getrocknete weiße Bohnen
      1 Zwiebel
      1 große Knoblauchzehe (möglichst frisch)
      1 rote Chilischote
      4 Zweige Rosmarin (zur Not entsprechend getrocknete Nadeln)
      1 Bund Suppengrün
      200 g Wirsing
      2 Tomaten
      Salz, Pfeffer
      2 TL Zitronensaft
      gutes Olivenöl zum Beträufeln

      Die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

      Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chilischote halbieren.
      Die Nadeln von 2 Zweigen Rosmarin ebf fein hacken.

      Die Bohnen gut in einem Sieb mit frischem Wasser abspüle und in einen Topf mit 1,5 l frischem Wasser, Zwiebel, Knoblauch, Chili und den 2 ganzen Rosmarinzweigen geben. Aufkochen lassen und bei kleiner Hitze ca. 1,5 h ohne Deckel köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Suppengrün putzen und in kleine Würfel schneiden. Den Wirsing in feine Streifen hobeln oder schneiden. Die Gemüse in den Topf geben und noch ca. 20 min. kochen lassen.
      Die Tomaten abspülen, vierteln und dabei den Stielansatz herausschneiden. Tomaten entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.
      Rosmarinzweige und Chilischote aus dem Eintopf nehmen. Die Hälfte der Bohnen und etwas Suppengrün aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Den restlichen Bohneneintopf mit dem Stabmixer fein pürieren. Die ganzen Bohnen, das Suppengrün und die Tomatenwürfel wieder in den Topf geben und unter Rühren vorsichtig erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und dem gehackten Rosmarin abschmecken. Den Eintopf in Suppenteller geben und mit etwas Olivenöl beträufeln.

      TIPS:
      Je nach Bohnensorte kann die Kochzeit variieren... Die 1,5 Stunden sind ein Mittelwert...immer mal probieren.
      Zur Not kann man auch weiße Bohnen aus der Dose nehmen...schmeckt aber nicht so lecker.

      Das Rezept ergibt 4 Portionen à ca. 300 Kcal. Man kann also entweder noch eine kleine Vorspeise (zB ein Salat mit ein paar Kernen) oder einen leichten Nachtisch, wie eine Portion angemachten Quark dazu essen.

      Ich freue mich auf und über viele andere Eintopf- und Suppenideen hier an dieser Stelle und wünsche guten Appetit aus dem Norden
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • ...Ach dujemineh...Nahrungsmittel auf Österreichisch....Es weder Weiss- noch Grünkohl; sondern ein"Kopf" mit krausen/welligen recht dunkelgrünen Blättern, die nach innen heller werden. Kann es sein, dass es einfach Kraut heisst? Denn dieser Kohl wird gerne auch für Kohlrouladen = Krautwickel verwendet....Im Originalrezept wird übrigens Schwarzkohl verwendet, aber den bekommt man so gut wie nie außerhalb Italiens....Zur Not würde ich dann wohl Weißkohl nehmen....
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Wir hatten diesen Eintopf (Ribollita) gerade heute abend hier in Florenz und es war super lecker :) Ich glaube hier war auch noch "altes" Brot drin, aber das lässt Du vermutlich weg wegen der KH? Wir mochten den Eintopf so gerne das wir auf dem Weg nach Hause gesagt haben.. müssen wir mal ein Rezept nachgucken... und siehe da... :) Danke!
      Schlimmstgewicht 113 kg (1,80 m) in 2013 ;(
      Neustart 92 kg - 15.01.2018
      Ziele:
      U86 - 01.03.2018
      U80 - 01.06.2018



    • ....stimmt, es ist eine Art moderne "Ribollita"...Es gibt unendlich viele Rezepte, so ähnlich wie in D für Erbsensuppe. Die schön sämige Konsistenz , die in klassischen Rezepten manchmal durch mitgekochtes Brot erreicht wird, passiert hier durch das Pürieren eines Teiles des Eintopfs... Lg
      18.04.2015 - Start: 86 Kg =O
      23.05.2015 - Etappenziel " U 80" : 79,2 Kg :thumbup:
      24.07.2015 - Hauptziel erreicht! 71,x kg! 8o
      Seit November 2015: 65 Kg :) :) :) ...und so soll es bleiben!
    • Dieses leckere Rezept habe ich heute ausprobiert. Es hat super geschmeckt und ich war den ganzen Tag pappsatt. Braucht tatsächlich etwas mehr Zeit - meine Bohnen haben mindestens zwei Stunden geköchelt, bevor ich die restlichen Zutaten hinzugefügt habe, aber das war zum Glück heute kein Problem. Ich habe dem Rezept noch etwas mageren Schinkenspeck beigefügt. Mein Mann war begeistert. Habe das Rezept für 4 Personen gemacht und eine gute Portion für mich über gehabt, die ich einfriere und nächste Woche als Mittagessen mache. Freue ich mich jetzt schon drauf. Gibt es definitiv noch mal! :thumbup:
      Lieben Dank für das Rezept, @Nordlicht.

      Viele Grüße,
      Rebekka