Eigenes Brot backen gesünder?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigenes Brot backen gesünder?

      Hey Leute,
      ich habe das Gefühl, dass es nirgendwo mehr "richtiges" Brot gibt. Überall findet man nur Aufbackstationen, keine echten Bäcker mehr und das bedeutet in der Konsequenz, dass die Backwaren voll mit Konservierungsmitteln sind und auch nicht besonders gut schmecken. Nun habe ich überlegt, dass ich mir von meinem Weihnachtsgeld einen Brotbackautomaten kaufen könnte. Aber lohnt sich das wirklich, frage ich mich? Ist es den Aufwand wert und bekommt man es tatsächlich gesünder hin, als es im Einzelhandel verkauft wird? Könnt ihr an der Stelle eure Erfahrungen mit mir teilen?
    • Hallo Mareike,

      ich hatte auch mal einen Brotbackautomaten, den ich gerade morgens toll fand , weil man ihn vorprogrammieren konnte und es somit nach frischem Brot in der Wohnung duftete.

      Allerdings habe ich Fertigbackmischungen genommen. Ich denke in puncto Konservierungsstoffe ist das vllt nicht so deins.

      Was ich nur überhaupt nicht mochte, war, dass die Knethaken quasi immer Löcher, bzw. Schlitze im Brot hinterlassen haben.

      Letztendlich bin ich dann irgendwann doch wieder zu Bäcker gelaufen ;)
      08.01.2018 -Startgewicht:68,7 kg Körperfettanteil: 35,7%
      03.02.2018- 66,7 Körperfettanteil: 34,7%
    • Hallöchen,
      ich bin großer Verfechter von Brotbackautomaten.
      Tatsächlich ging es mir lange Zeit ähnlich: in Großstädten findet man kaum noch traditionelle Bäcker, nur noch die immergleichen Aufbackstationen mit schlechtem Gebäck. Der Punkt mit den Konservierungsstoffen war mit tatsächlich egal, aber Geschmack ist alles!
      Da ich auch ganz gerne mal rumexperimentieren wollte: z.B. wie sich so verschiedene Gemüsesorten im Brot verhalten, habe ich mir schlussendlich einen Brotbackautomaten gekauft und nutze den nach wie vor total rege.
      Wenn du tatsächlich keinen guten Bäcker in der Nähe hast, würde ich dir das absolut ans Herz legen. Du musst ja nicht den teuersten kaufen. (Hier kannst du z.B. mal verschiedene Geräte im Preis-Leistungs-Verhältnis vergleichen: brotbackautomat-testberichte.de/ )
      Und zeitaufwendig ist das wirklich gar nicht. Der Automat macht ja alles allein. Man braucht nur ein wenig Geduld um die richtige Mischung für sich zu entdecken.
    • Hi,

      weil ich gerade den gleichen Link schon woanders gesetzt habe:
      hier hatten wir das Thema Brot/ Brötchen selbst backen und ich hatte die Rezepte auch durchprobiert:
      Brot/Brötchen selber backen - Rezepte - Almased Forum

      Ich fand es super einfach und schnell - also auch ohne Brotbackautomat - und noch dazu hat es mir Spass gemacht, Brot und Brötchen selbst zu backen. Geschmeckt hat es auch. Vielleicht versuchst Du es mal ohne Automat und findest ja Gefallen an der herkömmlichen Weise. Nur in Test, bevor Du Dein Weihnachtsgeld ausgibst.... ;)

      VG!
      Start am 14.01.2017: 83,1 kg X/ (1,76 m); U70: 02.06.2017 (69,7 kg)
      Re-Start am 1.1.2018: 72,9 kg; Ziel: 68 kg


    • Dass es gesünder ist, kann ich mir schon sehr gut vorstellen, aber möchte man sich den ganzen Aufwand wirklich antun!?
      Und, auch wenn man das Brot selbst zubereiten würde, es bleiben sehr viele andere Sachen, die nicht gesund sind die wir aber tagtäglich essen! Wie dem auch sei, soll jeder diese Entscheidung für sich treffen...

      Und, da ich schon mal dabei bin, ich habe mir vor kurzem eine tolle Braun Küchenmaschine geholt, und unter dem Link sind dann alle weiteren Infos! Kann diese auf jeden Fall weiterempfehlen... und, ich denke, dass ich mich nicht mehr ohne diese Küchenmaschine zurechtfinden würde ;)
    • Hi,
      Wir backen immer mal wieder brot selber in allen variationen.
      Was man nicht braucht sind die Automaten.

      Kann man sich echt sparen. Wir haben einfach eine kastenform genommen und mit backpapier ausgelegt.
      Das ist kein Aufwand und man hat ein Brot ohne Löcher im Laib.
      Außerdem braucht man nicht noch eine Maschine , die am ende im Keller verschwindet.

      Ich fand es immer sehr lecker ohne. Man kann richtig gute Vollkornbrote backen. Die gekauften sind häufig mit Sirup gefärbt...
      Start 01.01.2020 100,8 kg
      Phase 2 am 04.01.2020 98,2kg yeahhh
      Ziel 80kg