Almased günstig, Tipps, Tricks und Erfahrungsberichte

An Halloween Schlemmen und dennoch Kilos vermeiden

30.10.2021

Halloween Kürbisse
Bild von anncapictures auf Pixabay

Am 31. Oktober ist Halloween. Dieser schrecklichste Tag des Jahres ist auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Vor allem die junge Generation hat diesen Tag für sich entdeckt, bietet er doch die Möglichkeit, Partys zu organisieren, sich zu verkleiden und ein leckeres Festmahl ins Leben zu rufen. Kein Wunder also, dass Halloween auch in Deutschland stetig beliebter wird. Halloween ist aber ähnlich wie Thanksgiving, Ostern oder das Weihnachtsfest auch ein Tag der Schlemmereien. Gerade zu Halloween gibt es die Chance, ganz besonders kreative Gerichte zuzubereiten, die nur an diesem Tage gerne gesehen werden. Denn hier geht es oftmals nicht darum, jenes Essen zu kochen, das wunderbar köstlich aussieht, sondern an diesem Gruseltag dürfen die Gerichte gerne schrecklich und unappetitlich aussehen. Solange der Geschmack dennoch vorhanden ist, spricht nichts dagegen und in der heutigen Zeit gibt es eine Großzahl an Rezepten für Halloween, die schrecklich gute Speisen an das Tageslicht fördern.

Schreckliche Speisen zu Halloween

Der Abend von Halloween ist bekannt für leckere Speisen wie Gerichte, in denen Kürbis verarbeitet wurden. Der Kürbis ist ohnehin das Lebensmittel schlechthin, wenn es um diesen besonderen Tag geht. Von der Kürbiscremesuppe bis hin zum Kürbiskuchen, einmal im Jahr steht der Kürbis als Speise sehr hoch im Kurs. Darüber hinaus kann man ihn für Halloween auch wunderbar als Dekoration nutzen. Nun möchten wir aber einige Beispiele an Speisen nennen, die man an Halloween servieren könnte, um seinen Gästen ein schauriges Mahl zu bieten:

  • Spaghetti mit Tomatensoße als Blutbeilage
  • Cupcakes mit einem Gehirnfrosting
  • Fledermaus Muffins
  • Diverse Halloween Cocktails
  • Scharfe Schnecken
  • uvm.

Wer auf der Suche nach ausgefallenen Rezepten für Halloween ist, braucht diese nur im World Wide Web ausfindig zu machen. Dort gibt es Tausende Rezepte, welche in der Tat für ein paar Schocker bei den Gästen sorgen werden. Natürlich sind alle Gerichte mit einem Augenzwinkern zu betrachten, schmecken aber lecker. Die Gäste werden sich zudem mit Sicherheit über die Kreativität bei der Speisenauswahl freuen. Immerhin ist Halloween heute ein Tag der Freude, an dem die Menschen Spaß haben sollen. Zu diesem Spaß gehört auch eine weitere Tradition, welche aus den USA immer mehr nach Deutschland schwappt.

Süßen oder Saures: Die Gelegenheit auf Süßigkeiten!

Süßes oder Saures, dafür ist Halloween in der Tat bekannt. Es handelt sich dabei um eine alte Halloweentradition, die sich an einer großen Beliebtheit erfreut. Natürlich vor allem beim Nachwuchs, denn dieser ist am Abend des Festtages in der Nachbarschaft unterwegs und klingelt an den Häusertüren, um von den Leuten Süßes oder Saures zu fordern. Im Regelfall sollten sie dabei die Möglichkeit haben, Süßigkeiten zu erhalten. Ist dies nicht der Fall, so ist es Brauch, dass man diesen Häusern Streiche spielt. Zum Beispiel Eier gegen die Hauswand werfen oder irgendwas vom Haus mit Toilettenpapier einwickeln. Nun, wir wollen diese Dinge nicht beschönigen, doch an Halloween sind solche Streiche weitestgehend akzeptiert. Mittlerweile auch in Deutschland. Um eine Berechtigung auf die Süßigkeiten zu erhalten, ist es von Nöten, dass sich die Kids verkleiden. Je ausgefallener das Kostüm ist, desto größere Chancen auf mehr Süßigkeiten sind an diesem Abend vorhanden. Es ist durchaus sinnvoll, dass aus Gründen der Sicherheit die Kids in Gruppen unterwegs sind und zumindest immer je 1 Erwachsener mit von der Partie ist. Dann steht der Süßes oder Saures Wanderung am Halloweenabend nichts mehr im Wege. Die Eltern sollten aber darauf achten, dass die Süßigkeiten an den Tagen darauf in Maßen gegessen werden

Achtung vor zu viel Essen!

Ein Festmahl mit der Familie und die Süßes oder Saures Wanderung sind gemeinsam in der Lage, den Bauch ordentlich zu füllen. Es ist also kein Wunder, dass sich viele Menschen an Halloween wie an so manch einem anderen Feiertag des Jahres schlichtweg überfressen. Dies ist für den Körper natürlich alles andere als gesund und sollte möglichst vermieden werden. Essen in Maßen ist stets zu empfehlen. Natürlich darf man sich an Halloween auch mal einen Nachschlag an den schrecklich gruseligen Speisen gönnen, aber es ergibt Sinn, es nicht zu übertreiben. Wer in Maßen isst, kann dieses Essen auch wahrlich noch mehr genießen. Zudem ist die Chance, nach diesem Abend zusätzliche Pfunde anzusammeln, wesentlich geringer, wenn man das Essen nicht übertreibt.

3 Halloween Snack Ideen – Spinneneier, Mumien, Gruselaugen / Sallys Welt

Nach Halloween die Pfunde wieder purzeln lassen

Der 1. November ist für viele Menschen der Tag, an welchem die Erkenntnis einsetzt, dass man vielleicht zu viel gegessen hat. Jedes Jahr dasselbe, aber es hat sich dann doch gelohnt, denn die Speisen an Halloween sind oftmals köstlich. Sie können aber auch dazu beitragen, dass sich in der Folgezeit einige Gramm mehr am Körper ansammeln. Wer dies vermeiden will, der sollte nach Halloween Sport treiben und auf die weitere Ernährung achten. Man darf nicht vergessen, dass danach im Jahr noch Thanksgiving und das Weihnachtsfest sowie Silvester folgen. Drei Feste also, bei denen für zahlreiche Menschen ebenfalls das Essen im Rampenlicht steht. Es ist eine Zeit der großen Festessen, aber diese können sich schnell auf das Körpergewicht auswirken. Wer dies nicht will, sollte schon nach Halloween damit beginnen, den Pfunden den Kampf anzusagen. Ein Besuch im Fitnesscenter oder ein paar Übungen Zuhause können dabei behilflich sein, die Halloweenpfunde rasch wieder purzeln zu lassen. Dennoch: Wir wünschen an diesem besonders gruseligen Tag einen guten Hunger!

<< Jennifer Lawrence muss Ernährung umstellen

Almased online kaufen

Aktuell 13 Online-Händler im Preisvergleich...

Almased Preisvergleich

Werbung